WordPress – Vorsicht bei Themes unbekannter Herkunft!

Im Buch und auch in Beratungen gebe ich immer den Tipp, sich Themes, die nicht von wordpress.org oder wordpress-deutschland.org kommen, ganz genau auf möglichen Schadcode anzusehen, bevor man sie einsetzt. (Wobei man auch bei vertrauenswürdigen Quellen wie diesen nie eine 100 %-Garantie geben kann – „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“.)

Aktuell sind wieder mal Themes mit einem Quasi-Trojaner im Gepäck ins Gerede gekommen: Sucuri Security berichtet über WordPress-Themes, die nach Hause telefonierten und dem Server der Theme-Entwickler Meldung machten über jeden Besucher (mit IP-Adresse!) von Websites, die mit diesem Theme ausgestattet sind. Das ist nicht nur wegen der Missbrauchsmöglichkeiten kritisch (immerhin könnte jemand den Server der Entwickler hacken und auf diesem Weg alle Sites, die das Theme einsetzen, mit Malware infizieren), sondern auch vom Datenschutz-Aspekt her: hier würde eine IP-Speicherung auf fremden Servern erfolgen, über die der Blogbetreiber aufgrund von Unkenntnis des Vorgangs den Blogbesucher gar nicht via Datenschutzerklärung informieren konnte.

Die Hintertür flog auf, als der Server eine Weile offline war und Fehlermeldungen in den Blogs, die mit diesem Theme ausgestattet waren, erschienen.

Besonders perfide war, dass der fragwürdige Code nicht etwa innerhalb einer PHP-Datei versteckt war, sondern in einer Bilddatei namens wp.gif. Darauf muss man auch erstmal kommen.

(via wpSEO)

Veröffentlicht am 1. Juni 2010 um 20:28 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Sicherheit, Themes · Schlagworte: , , , ,