Admin-Bereich in WordPress absichern

Man kann es nicht oft genug sagen: das Dashboard (= Admin-Bereich) sollte nicht öffentlich zugänglich sein, und mit Hilfe von .htaccess ist eine zusätzliche Passwort-Absicherung schnell und einfach zu realisieren. Am einfachsten ist zwar, das gesamte wp-admin-Verzeichnis abzusichern, damit schränkt man aber den Betrieb von WordPress ein, weil WordPress ebenfalls von außen auf dieses Verzeichnis zugreift (beispielsweise bei der Verifizierung der Eingabe in Formularfeldern). Besser ist daher, nur einzelne System-Dateien abzusichern. Wie, das erklärt  Sergej Müller gut verständlich und eindringlich auf playground.ebiene.de.

Für das Problem mit dem Zugriff auf den Admin-Ordner bei unvollständig ausgefüllten Kommentarfeldern gibt es noch eine andere Lösung, vorgestellt bei „dies und das“.

Veröffentlicht am 11. Mai 2010 um 13:13 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Sicherheit · Schlagworte: , , ,

WordPress Theme Framework: Thematic

Thematic, A WordPress Theme Framework.

Framework, das die Erstellung von Themes erleichtert, indem es ein strukturiertes Grundlayout an die Hand gibt, das nach eigenen Vorstellungen ausgebaut werden kann. Optimiert für Suchmaschinen. Auf der Website gibt es auch jede Menge mit diesem Framework erstellte „Child Themes“.

Veröffentlicht am 10. Mai 2010 um 21:00 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Themes · Schlagworte: , , , ,

WordPress sicherer machen: Artikel online auf magnus.de

Mein WordPress-Security-Artikel, den ich für das Internet Magazin Ausgabe 04/2010 geschrieben habe, ist inzwischen auch online verfügbar: WordPress gegen Angriff schützen: So halten Sie Hacker vom Blog fern – WordPress vor Hackern schützen – Webdesign – Internet – magnus.de.

Weitere wichtige und aktuelle Security-Tipps finden Sie bei Frank Bueltge: WordPress gehackt, was tun – eine Schnellhilfe.

Veröffentlicht am 8. Mai 2010 um 04:18 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Sicherheit · Schlagworte: ,

limone.de jetzt auch auf WordPress- und Freshy-Basis

Im Buch beschreibe ich, wie man mit Hilfe von WordPress und dem Theme „Freshy 2“ von Julien de Luca eine Homepage mit integriertem Blog bauen kann.

Wer sich das in Aktion ansehen will, ist herzlich eingeladen, auf meiner frisch renovierten Haupt-Website limone.de vorbeizuschauen. Das Freshy-Theme wurde für die Seite individuell angepasst (unter Verwendung des Customize-Plugins und des in WordPress eingebauten Theme-Editors), so wurde beispielsweise die Header-Höhe verringert und das Seiten-Template geändert, außerdem eine individuelle Sidebar hinzugefügt. Auf den statischen Seiten wird eine andere Sidebar angezeigt als im Blog-Teil, der unter „News“ zu finden ist. Außerdem gibt es eine Seite, die keine Sidebar enthält, nicht im Menü sichtbar ist und nur von einer Unterseite aus aufgerufen wird.

Sowohl Freshy 2 als auch das Customize-Plugin wurden vom Entwickler für die aktuelle WordPress-Version angepasst – sollten also bei bestehenden Installationen Fehler auftreten (insbesondere beim Customize-Plugin), bitte auf die neueste Version aktualisieren.

Veröffentlicht am 7. Mai 2010 um 21:14 von Olivia Adler · Permalink · 1 Kommentar
In: Beispiele · Schlagworte: , , , ,

Buchverlosung: Praxiswissen WordPress im WordPress Deutschland Blog

Und wieder gibt es drei Exemplare von „Praxiswissen WordPress“ zu gewinnen, diesmal im WordPress Deutschland Blog. An dieser Stelle vielen herzlichen Dank an den O’Reilly-Verlag, der die drei Exemplare gestiftet hat, und an Frank Bültge, der das Buch in die Verlosung genommen hat. :-)

Wer nicht das Glück hat, eines der drei Exemplare zu gewinnen: das Buch ist natürlich weiterhin im Handel erhältlich, jetzt auch als preisgünstigere eBook-Version.

Nachtrag: In „Toms WordPress Magazine“ wird auch über die Verlosung berichtet – vielen Dank. :-)

Veröffentlicht am 30. November 2009 um 19:20 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Zum Buch · Schlagworte: ,

Das Buch bei Schauspieler Michael Jäger gewinnen

Wer die 19,90 Euro für „Praxiswissen WordPress“ momentan gerade nicht übrig hat, hat jetzt die Chance, bei Michael Jäger neben vielen anderen attraktiven Preisen (z. B. einigen Flip-Mini-Videokameras) auch ein Exemplar meines Buches zu gewinnen.

Michael Jäger bedankt sich mit dieser Aktion bei allen, die seine „Bewerbung 2.0“ als Tatort-Kommissar unterstützen. Wie genau man in die Verlosung gelangt, steht in seinem Blog erklärt. (So könnte ein Unterstützungs-Beitrag aussehen.)

Veröffentlicht am 21. November 2009 um 21:31 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Zum Buch · Schlagworte: ,

Claudia Klinger rezensiert „Praxiswissen WordPress“ im Webwriting-Magazin

Claudia Klinger ist seit der Blütezeit der Homepages Mitte der 90er ein fester Bestandteil des deutschsprachigen WWW und eines meiner Vorbilder, was Webdesign und Bloggen angeht. Um so mehr freut mich die positive Rezension des Buches, die sie heute in ihrem Webwriting-Magazin veröffentlicht hat. Vielen Dank!

Veröffentlicht am 19. November 2009 um 13:56 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Zum Buch · Schlagworte: ,

„Praxiswissen WordPress“ auch als eBook

Gute Nachricht für alle, die eBooks der gedruckten Version vorziehen: das Buch ist bald (= ab Ende November) auch als eBook im PDF-Format auf der O’Reilly-Website erhältlich. Die eBook-Variante ist etwas günstiger als die Print-Variante.

Veröffentlicht am 15. November 2009 um 22:54 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Zum Buch · Schlagworte: ,

Erste Rezensionen

IT-Autor Stephan Lamprecht hat eine kurze Rezension des Buchs „Praxiswissen WordPress“ in seinem Blog online gestellt – vielen Dank dafür.

Ebenfalls vielen Dank an „Heartcore“ für die positive Rezension in Amazon!

Wenn jemand weitere Rezensionen des Buches findet, bitte als Link in die Kommentare. :-)

Veröffentlicht am 15. November 2009 um 22:48 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Zum Buch · Schlagworte: ,

Eigenes Projekt mit WordPress neu belebt: mephistopheles

Vor über 10 Jahren hatte ich ein Web-Kulturmagazin ins Leben gerufen: Unter dem Titel „mephistopheles“ und mit einer internationalen Redaktion (den „Mephistos“) erschienen ab dem 28. April 1999 mehr oder weniger regelmäßige Ausgaben rund um die Themen Musik, Theater, Film und Literatur, gewürzt mit gelegentlichen Kolumnen über dies und das.

Einer der Gründe, warum das Magazin nach einiger Zeit nicht mehr fortgeführt wurde, war, dass die Pflege damals noch „zu Fuß“ erfolgte, das heißt: jede Seite wurde von Hand im HTML-Editor erstellt, jedes Menü von Hand aktualisiert. Das war natürlich sehr zeitaufwendig.

Jetzt aber gibt es WordPress, und „mephistopheles“ kann wieder an den Start gehen. Seit heute ist das Magazin unter http://mephisto.zitronet.de erreichbar.

Das Magazin nutzt die statischen Seiten von WordPress voll aus, um nicht sofort als Blog erkennbar zu sein – über „Alle Beiträge“ ist aber auch die konventionelle Blog-Ansicht möglich.

Für die bessere Übersicht sorgen Kategorien und Tags, außerdem gibt es ein Forum, das ebenfalls einfach eine WordPress-Seite ist, mit Kommentarfunktion und einem abweichenden Seiten-Template. Das Design basiert auf dem Theme „Elegant Grunge“ von Michael Tyson.

Veröffentlicht am 11. November 2009 um 00:30 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Beispiele · Schlagworte: , , , , ,

Automatisches Update auf 2.8.5 und Sprach-Durcheinander in den Menüs

Nach dem automatischen Update auf die aktuelle WordPress-Version 2.8.5 kann es zu Problemen mit der Sprachdatei kommen. Diese äußern sich, indem einzelne Menüpunkte plötzlich auf Englisch erscheinen. Abhilfe: Das deutsche Sprachpaket von wordpress-deutschland.org herunterladen, auspacken und die Dateien auf den eigenen Server in den Wordner wp-content/languages hochladen. Danach erscheinen die Menüpunkte wieder korrekt. Siehe auch diesen Diskussionsbeitrag im Forum von WordPress Deutschland: Automatisches Update auf 2.8.5 wirbelt im Backend Deutsch + Englisch durcheinander – WordPress Deutschland Forum.

Veröffentlicht am 24. Oktober 2009 um 19:30 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Installation · Schlagworte: , ,

Blick ins Buch

Gerade entdeckt: auf der Amazon-Produktseite ist jetzt ein Blick ins Buch möglich, der das Inhaltsverzeichnis, Teile des Installationskapitels und den Index enthält. Und auf der O’Reilly-Website gibt es sogar das komplette Kapitel 3, „Ein Blog aufbauen“ als Probekapitel zum kostenlosen Download. Wer sich also vorab ein Bild machen möchte, ist herzlich eingeladen, dort nachzulesen. :-)

Veröffentlicht am 17. Oktober 2009 um 10:11 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Zum Buch · Schlagworte: , ,

Interview zu WordPress im O’Reilly-Blog

Anlässlich des Erscheinens von „Praxiswissen WordPress“ hat Corina Lange vom O’Reilly-Verlag ein Interview mit mir gemacht, das seit heute im O’Reilly-Blog online ist: oreillyblog » Die Vorzüge von WordPress.

Veröffentlicht am 7. Oktober 2009 um 13:03 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Zum Buch · Schlagworte: ,

Das Buch ist im Handel!

Seit letzter Woche ist die Auslieferung in vollem Gang, und seit heute ist das Buch nun endlich auch bei Amazon bestellbar. :-)

Veröffentlicht am 5. Oktober 2009 um 13:11 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Zum Buch

Anwendungsbeispiel: Blogjournalisten.com

Auf den ersten Blick merkt man gar nicht, dass Blogjournalisten | Wir sind dran auf WordPress basiert, weil das Angebot ganz nach einer News-Community aussieht, mit Funktionen wie Bewertungssystem, Autorenprofile, Messaging. Ein Beispiel dafür, wie man mit Hilfe von Plugins und individuellen Anpassungen WordPress auch als Community-Tool nutzen kann. Das gewählte Theme unterstützt außerdem die Möglichkeit, das Frontend an die eigenen Wünsche anzupassen, indem alle Container geschlossen und/oder ausgeblendet werden können.

Nachtrag 18.11.: Momentan ist blogjournalisten.com leider offline.

Veröffentlicht am 27. September 2009 um 23:08 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Beispiele · Schlagworte: , ,

Subscribe to Comments – RSS als sichere Alternative

Im Buch stelle ich im Plugin-Kapitel auf Seite 144 das Plugin „Gurken Subscribe to Comments“ vor. Dieses Plugin ist insofern an die deutsche Rechtslage angepasst, als es das Double-Opt-In-Verfahren einsetzt.

Das bedeutet: an die Adresse, für die ein Abo für einen Beitrag beantragt wurde, wird eine Verifizierungsmail geschickt, mit einem Link, der angeklickt werden muss. Erst dann ist das Abo aktiv und kann über einen vom Plugin zur Verfügung gestellten Link auch wieder gekündigt werden. Das soll vor Missbrauch fremder e-Mail-Adressen schützen (Stichwort „unerwünschte Werbemails“).

Leider gibt auch das keine 100%-Sicherheit vor Abmahnungen, wie unter anderem bei Basic Thinking in den Kommentaren erwähnt wird. Deutschland halt.

Aber, es gibt eine Alternative, die auch im gleichen Thread erwähnt wird: Für jeden Beitrag kann nämlich ein eigener RSS-Feed abonniert werden, dazu einfach an den Beitrags-URI ein „/feed/“ anhängen und diese Adresse in den RSS-Reader eingeben – oder, wie bei mir hier, auf den RSS-Button gleich auf Platz 1 in der Social-Bookmark-Leiste (hier: „Sexy Bookmarks„) unter jedem Artikel klicken. Alternativ kann man auch alle Kommentare des Blogs abonnieren, die Adresse dafür ist „http://www.example.com/comments/feed“, wobei statt „example.com“ der URI des jeweiligen Blogs eingesetzt wird.

Veröffentlicht am 26. September 2009 um 21:01 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Plugins, Zum Buch · Schlagworte: , , , , , ,

Anwendungsbeispiel: „Nach 100 Jahren“

Was alles mit WordPress möglich ist, zeigt die Frankfurter Journalistin Monika Porrmann in ihrem mit dem Grimme Online Award ausgezeichneten literarischen Projekt „Nach 100 Jahren„, in dem sie die Schriftstellerin Annette von Droste-Hülshoff in Briefen vorstellt. Dabei wird der Eindruck vermittelt, als habe von Droste-Hülshoff selbst ein Blog geschrieben, vor über 100 Jahren.

Mit einer Standardinstallation von WordPress ist es dabei nicht getan. Welche Tricks und Plugins sie eingesetzt hat, um WordPress an die Anforderungen des Projekts anzupassen, verrät Monika Porrmann im Artikel „Blick unter die Motorhaube„.

Veröffentlicht am 26. September 2009 um 14:46 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Beispiele, Plugins · Schlagworte: , , , ,

Screenshot in Kapitel 7, Seite 166

Auf Seite 166 im Buch hat der Fehlerteufel zugeschlagen: statt der eigentlich vorgesehenen Abbildung hat Abbildung 7-6 sich einen doppelten Auftritt verschafft.

Die richtige Abbildung, welche den Dialog für das manuelle Installieren aus einem ZIP-Archiv zeigt, sieht so aus:

Abbildung 7-4 Installation eines Themes aus ZIP-Archiv

Abbildung 7-4 Installation eines Themes aus ZIP-Archiv

Veröffentlicht am 25. September 2009 um 17:27 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Errata, Zum Buch · Schlagworte: , ,

Das Buch ist da!

Heute lag das „Baby“ im Briefkasten:

Das Buch ist da!

Demnach müsste es in den nächsten Tagen im Buchhandel erscheinen. Vorbestellbar ist es bereits.

Veröffentlicht am 25. September 2009 um 17:07 von Olivia Adler · Permalink · 2 Kommentare
In: Zum Buch · Schlagworte: ,

Checkliste: Das optimale WordPress-Theme finden

Wer frisch mit WordPress startet, kümmert sich vielleicht nicht gleich um das passende Theme. Dass die Auswahl des Themes wichtig ist und was dabei zu beachten ist, schildert das Blog „Blogprojekt“ in seiner
12-Punkte-Checkliste zur Auswahl des richtigen Themes.

Veröffentlicht am 24. September 2009 um 15:27 von Olivia Adler · Permalink · Kommentare geschlossen
In: Themes · Schlagworte: ,